Ruch Finanzberatung

Gesellschaft für private Finanzplanung

Tipps und Tricks rund um die private Immobilienfinanzierung

Möchte man sich den Traum von den eigenen vier Wänden verwirklichen, benötigt man dafür auch relativ viel Kapital. Deshalb führt für die meisten von uns auch kein Weg um einen Immobilienkredit herum. In der Regel wird der Haus- oder Wohnungskaufs über ein Bankendarlehen finanziert. Es gibt aber auch alternative Finanzierungsformen, für die man nicht auf die Bank angewiesen ist und deren Nachfrage immer weiter steigt.

Wenn ich mir eine Eigentumswohnung oder ein Haus kaufen möchte, führt mich mein erster Weg vermutlich zur Bank. Nicht immer reicht der momentane Verdienst aber aus, um sich den Traum vom Eigenheim über einen Bankenkredit zu verwirklichen. Manchmal ist es nicht nur die nicht vorhandene Kreditwürdigkeit oder eine negativer Schufa-Eintrag, weshalb die Kreditinstitute einen Immobilienkredit verweigern: Auch für Selbstständige übernimmt nicht jede Bank die Baufinanzierung.

Seit dem 21.3.2016 gibt es eine neue gesetzliche Regelung, worauf die Banken bei einer Darlehensgewährung achten müssen. Es wird viel mehr auf das Einkommen und weniger auf den Wert der Immobilie abgestellt.

Unter solchen Umständen kann es hilfreich sein, über einen Privatkredit nachzudenken. Bei einem Privatkredit ist der Darlehensgeber nicht gewerblich, also keine Bank, sondern eine Privatperson.
Sollte die Bank sich also sperren, kann ich meinen Hauskauf alternativ auch über gemischte Kreditkonzepte finanzieren, zum Beispiel durch Darlehen von Familie oder Freunden
Man hat beispielsweise die Möglichkeit, einen Teil des benötigten Geldes über private Investoren zu generieren und im Verwandten- und Freundeskreis nach einem zinslosen Darlehen zu fragen. Den anderen Teil kann man wiederum bei einer Bank zur Immobilienfinanzierung aufnehmen.

Besitze ich meine eigenen vier Wände, bietet mir das weiterhin die Vorteile, dass es
 – die Existenz im Alter sichert,
 – als sichere Kapitalanlage dient und
 – lebenslange Mietzahlungen einspart.

Auf der anderen Seite muss ich mir aber auch vor Augen halten, dass immer wieder fällige Investitionen und Reparaturen auf mich zukommen können. Da man für alles, was in der Wohnung oder dem Haus zu machen ist, selbst verantwortlich ist, können jederzeit unvorhergesehene Kosten auf einen selbst zukommen, mit denen man vorher nicht gerechnet hat. Aus diesem Grund ist es essentiell, auch solche Positionen in die geplante Finanzierung über einen Privatkredit mit einzubeziehen oder von Anfang an über einen kleinen Bausparvertrag anzusparen.

Genauso wichtig, wie eine günstige Finanzierung zu erhalten, ist es auch überhaupt ein passendes Objekt zu finden. Hier hat sich die Firma Black Label Immobilien mit sehr hochwertigen Immobilien positiv im Markt hervorgetan.

Sie haben zum Thema private Immobilienfinanzierung noch Fragen?
Einfach anrufen oder eine E-Mail schreiben.
Ihr
Wolfgang Ruch

Kommentare sind geschlossen.